Alpenschneehuhn

 

Das Alpenschneehuhn kommt in Bayern ganzjährig oberhalb der Baumgrenze ab etwa 1.800 m vor. Durch intensive Erschließung von Skigebieten ergeben sich Habitatverluste. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kiesbankbrüter

 

 

 Birkhuhn

 

Im Bayrischen Wald ist es dem LBV mit der Unterstützung vieler Spender gelungen, die Art wieder heimisch zu machen. Trotzdem bleibt das Birkhuhn in Bayern sehr selten.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steinbock

 

Alpensteinböcke faszinieren den Menschen seit der Steinzeit, eindrucksvoll auf den ältesten Felszeichnungen der Menschheit aus der Grotte Chauvet (Frankreich) zu erkennen.

 

 

 

 Steinadler

 

Der Steinadler ist nach dem Seeadler der größte in Deutschland brütende Greifvogel. Mit einer Spannweite von bis zu 230 cm ist er eine imposante Erscheinung und ein unvergessliches Erlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Fledermäuse

 

Fledermäuse gehören zu den so genannten Kulturfolgern.

Sie haben es sich z. B. in Scheunen, Kellern oder Kirchtürmen wohnlich eingerichtet. Oft ist jedoch in Neubauten und sanierten Häusern kein Platz mehr für die Untermieter.

 


 

Amphibien

 

weiterlesen...