Fledermaus gefunden - was tun?

Zwergfledermaus - Andreas Hartl, LBV-Archiv
Zwergfledermaus - Andreas Hartl, LBV-Archiv

 

Achtung:

Fassen Sie eine Fledermaus nur mit Handschuhen oder einem sonstigen Schutz gegen Bisse an!

 

Ob der Fund einer unverletzten Fledermaus einen Notfall darstellt, hängt stark von der Jahreszeit ab.

 

Im Winter befinden sich alle Fledermäuse in einer Winterruhe. Wenn Sie während der kalten Jahreszeit eine Fledermaus finden, wurde diese vermutlich in ihrer Winterruhe gestört. Wenn eine Fledermaus aus ihrer Winterruhe erwacht, muss sie ihre Körpertemperatur, die sie während der Winterruhe auf wenige Grad über Null heruntergefahren hat, auf die normale Temperatur von 40 Grad erhöhen. Das erfordert von der Fledermaus enorm viel Energie, mit der sie im Winter gut haushalten muss. Daher sollten Fledermäuse im Winterquartier nicht gestört werden. Wenn Sie im Winter eine Fledermaus außerhalb eines Winterquartieres finden, befindet sie sich in einer Notsituation und Sie sollten sich mit uns in Verbindung setzen.

 

Im Frühling werden Fledermäuse wieder aktiver und wandern in Richtung Sommerquartier. Bei ihren Wanderungen nutzen sie sogenannte Zwischenquartiere, in denen sie für eine oder mehrere Tage anzutreffen sind, bevor sie wieder weiterziehen.

Sollten Sie in dieser Zeit eine Fledermaus in Wohnung, Stall, Garage oder Flur frei hängend sehen, dann öffnen Sie in der Nacht ein Fenster, damit sie herausfliegen kann. Sollte die Fledermaus jedoch nach 2-3 Tagen noch immer dort sein, könnte es sein, dass sie zu schwach ist um weiterzufliegen.

In diesem Fall sollten sie sich mit uns in Verbindung setzen.  

 

Im Sommer sind die Fledermäuse am aktivsten und sichtbarsten für uns Menschen. Es ist gut möglich, dass eine Fledermaus hinter Ihrem Fensterladen, anderen Spalten am Haus oder im Haus ihr Quartier hat. Das ist in der Regel kein Problem, lassen Sie sie einfach hängen.

Wenn Sie tagsüber eine Fledermaus auf dem Boden finden, handelt es sich um ein Jungtier oder ein verletztes Tier. Ziehen Sie sich Handschuhe an und legen Sie die Fledermaus in ein Behältnis (Schachtel, Kiste usw.) mit Deckel (kleine Luftlöcher eindrücken), legen Sie ein Tuch und eine kleine Schale mit Wasser hinein. Verschließen Sie das Behältnis sehr gut, ein Zentimeter kann schon genügen,dass eine kleine Fledermaus entkommt.

Stellen Sie diesen Karton an einen kühlen Ort. Benachrichtigen Sie eine/n Fledermausexpersten/in.

Im August verlassen Fledermäuse ihre Kinderstube, um sich ein eigenes Quartier zu suchen. Dabei können sie sich in Wohnungen oder sonstige Räume verirren. Dann bitte einfach in der darauffolgenden Nacht bei trockener Witterung mit Einbruch der Dämmerung ein Fenster öffnen, damit die Tiere wieder hinausfliegen können. Verlassen die Tiere das Gebäude nicht, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Im Herbst wandern die Fledermäuse wieder Richtung Winterquartier und nutzen dabei Zwischenquartiere, siehe Frühling.

Ihre Fledermaus braucht professionelle Hilfe? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

Wichtig: Wir betreiben hier in Memmingen KEINE Pflegestation. Wir sind ein Naturschutzverband und haben hier in Memmingen lediglich Büros, von wo aus wir Naturschutzprojekte in ganz Schwaben begleiten. Das heißt, wir sind nur während der normalen Bürozeiten erreichbar. 

 

Bezirksgeschäftsstelle des LBV Memmingen 08331 96677 - 0

 

Außerhalb unserer Bürozeiten und auch außerhalb des Unterallgäus wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Fledermauskoordinationsstelle (siehe Download) oder an die

Bundesweite Fledermaus-Hotline:

030-284984-5000
 

  

Fledermaus gefunden - was tun.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Landkreisbetreuer Liste Nord und Süd_Jun
Adobe Acrobat Dokument 730.6 KB